Stubenwagen, Wickelkommode, Babybett und Co.: Perfekte Babyausstattung im Babyzimmer!

Sie benötigen Tipps, Anregungen sowie Ratschläge für die optimale Babyausstattung im Babyzimmer? – Dann sind wir von Baby-plus-Familie.de Ihr zuverlässiger Ansprechpartner: Wir informieren Sie über wichtige Babymöbel wie u.a. Stubenwagen, Babybett, Wickelkommode, Wickeltisch und mehr. Erfahren Sie also alles über die Bedeutung und Wichtigkeit von Stubenwagen, Babybett, Wickelkommode und Wickeltisch im Rahmen der Babyausstattung für das Babyzimmer!

Stubenwagen, Wickelkommode, Babybett und Co.: Perfekte Babyausstattung im Babyzimmer!

Die Einrichtung des künftigen Babyzimmers ist für viele werdende Eltern eine besondere Freude und wird mit viel Motivation und Ehrgeiz angegangen. Neben der Wahl der Farbe und der vielen dekorativen Highlights, sind vor allem praktische und nützliche Babymöbel sehr wichtig, die gerade im Babyzimmer nicht fehlen dürfen. Dazu zählen ein kindgerechtes Babybett und/oder ein liebevoll gestalteter Stubenwagen, eine Wickelkommode, ausreichend Stauraum sowie viele kleine Babyutensilien, die anfangs vielleicht gar nicht unbedingt auf der Liste wichtiger Babyausstattung stehen.

Babybett und Wickelkommode: Babymöbel, die in keinem Babyzimmer fehlen dürfen…

Die ersten Lebensmonate verbringt ein Baby damit, zu schlafen und zu verdauen, das heißt, es benötigt in jedem Fall eine perfekte Schlafgelegenheit und entsprechenden Platz, wo es mehrmals täglich eine frische Windel umgelegt bekommt. Ein Babybett sowie eine Wickelkommode sollten daher sehr weit oben auf der Liste wichtiger Babymöbel bzw. Babyausstattung im Babyzimmer stehen.

Die Auswahl an Babybetten ist groß und die Modelle sehr verschieden. Die meisten Eltern entscheiden sich heutzutage für ein Gitterbett, welches später zu einem Juniorbett umfunktioniert werden kann und somit über mehrere Jahre Freude bereitet. Aber es gibt auch sogenannte Stubenwagen, die nur für einige Monate als Schlafplatz für den Nachwuchs dienen können, weil sie eher klein sind. Auf interessante Vor- und Nachteile von Stubenwagen gegenüber einem herkömmlichen Babybett sei im nächsten Abschnitt näher eingegangen.

Die Wickelkommode ist ein sehr wichtiges Möbelstück im Babyzimmer, obwohl viele Eltern ihre Kinder heutzutage einfach auf das Sofa oder den Fußboden legen, um eine neue Windel anzulegen. Wickelkommoden sind aber im Rahmen der Babyausstattung sehr zu empfehlen, denn sämtliche Babypflegeprodukte und Accessoires, die zum Wickeln benötigt werden, befinden sich in greifbarer Nähe und müssen nicht erst zusammengesucht werden. Der abwaschbare Wickelaufsatz bzw. Wickelauflage ist sehr praktisch und weich, sodass sich das Baby darauf wohl fühlt und auch mal ein paar Minuten windelfrei herumstrampeln kann. Kleine Accessoires, wie beispielsweise ein Mobile, welches über der Wickelkommode angebracht werden kann, bringen gleich mehr Freude am Wickeln.

Natürlich sollten auch einige Regale und genügend Stauraum im Babyzimmer vorhanden sein, denn ein Kind bekommt viel geschenkt und spielt gerne. Eine Spielzeugkiste oder Truhe für u.a. Kuscheltiere ist aus diesem Grund sicherlich ein nettes und zugleich praktisches Utensil im Babyzimmer.

Babybett vs. Stubenwagen: Die Entscheidung für die richtige Babyausstattung im Babyzimmer!

Einige Eltern bevorzugen für die ersten Lebensmonate ihres Babys einen Stubenwagen und warten einige Zeit mit der Anschaffung eines größeren Babybettes. Einerseits ist ein Stubenwagen klein und wendig und man kann ihn problemlos von einem Raum zum nächsten schieben, andererseits fühlen sich viele Neugeborene darin besonders wohl, weil er eben so klein und kuschelig ist. Der Nachteil ist jedoch, dass er in seiner Anschaffung nicht gerade günstig ist und auch nur für die ersten drei bis vier Lebensmonate genutzt werden kann, weil das Baby schnell wächst und auch beginnt, sich eigenständig zu drehen bzw. seine Umwelt zu erkunden.

Ein Babybett kann von Beginn an für Neugeborene verwendet werden und ist wesentlich größer, als ein Stubenwagen. Oftmals sieht der kleine Wonneproppen anfangs sehr verloren darin aus, aber er wächst bekanntlich sehr schnell und braucht schon bald viel Platz. Babybetten können individuell nach persönlichen Geschmäckern und Bedürfnissen gestaltet werden: Ein Himmel, ein Mobile, ein Nestchen – der Kreativität sind in diesem Fall keine Grenzen gesetzt. Zwar kann ein so großes Babybett nicht von einem Raum in den nächsten verschoben werden, aber es ist meist über mehrere Jahre, genau genommen bis ins Kleinkindalter, nutzbar, was für viele Eltern die Kaufentscheidung erleichtert.

 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema