Wohnen mit Baby - So richten Sie Ihr Heim optimal für Ihren Sprössling ein!

Auch ein Baby möchte sich in seinen eigenen vier Wänden rundum wohlfühlen. Damit Sie genau wissen, wie ein optimal eingerichtetes Babyzimmer aussehen sollte, möchten wir Ihnen im Rahmen dieses vorliegenden Artikels ein paar wichtige Tipps und Ratschläge in Sachen Wohnen mit Baby mit an die Hand geben: Erfahren Sie hier bei Baby-plus-Familie.de, welche Babymöbel und Babyaccessoires Sie neben Babybett, Stubenwagen, Babykleidung, Wickelkommode und Co. noch zusätzlich benötigen.

Wohnen mit Baby - So richten Sie Ihr Heim optimal für Ihren Sprössling ein!

Bereits Monate vor der Geburt richten viele werdende Eltern das künftige Babyzimmer ihres Sprösslings ein. Von praktischen Möbeln, über Spielzeug und Dekorationen bis hin zu nützlichen Accessoires - ein Baby hat eine Menge Bedürfnisse und fühlt sich nur in einem liebevoll eingerichteten Zimmer besonders wohl. Doch nicht nur das Kinderzimmer muss für die Ankunft des Wonneproppens eingerichtet, sondern auch der Rest der Wohnung gut auf das Baby vorbereitet werden. Wir von Baby-plus-Familie.de geben Ihnen ein paar hilfreiche Tipps zur optimalen Einrichtung, damit Sie das Wohnen zu dritt sofort in vollen Zügen genießen können.

Ein praktisches und schönes Babyzimmer

Ganz egal, ob Sie einen Jungen oder ein Mädchen erwarten (oder gar beides) – das Babyzimmer sollte immer mit viel Liebe zum Detail eingerichtet werden und keineswegs trist wirken. Babys lieben warme Farben und helle Möbel. Daher sollte man die Wände keineswegs dunkel streichen oder gar das Zimmer mit vielen Accessoires schmücken. Neugeborene fühlen sich schnell bedroht und sind überreizt, wenn zu viele Bilder an der Wand hängen oder zum Beispiel die Jalousie kunterbunt ist. Dekorationen sind schön, aber weniger ist oftmals bekanntlich mehr.

Wichtig für ein optimales Wohnen mit Baby ist ein komfortables Babybett für den Wonneproppen. Es gibt viele verschiedene Modelle an Kinderbetten, von Stubenwagen bis Juniorbetten, in denen das Kind auch noch mit drei Jahren schlafen kann; Tatsache ist, dass es ganz bei den Eltern liegt, welches Schlafgemach sie für ihr Kind bevorzugen. Es empfiehlt sich, Vor- und Nachteile gut abzuwägen, damit man seine Entscheidung später auch nicht bereut.

Ein weiteres nützliches Möbelstück für das Kinderzimmer ist die Wickelkommode, denn in den ersten Lebensmonaten gehört das Windeln wechseln zu den Hauptaufgaben von frisch gebackenen Eltern. Eine Wickelkommode sollte so ausgestattet sein, dass Eltern genügend Platz haben, sämtliche Produkte für das Baby zu verstauen und auch schnell griffbereit zu haben. Die Wickelauflage besteht aus einem weichen abwaschbarem Material und kann problemlos ausgetauscht werden; meist ist auch genügend Platz, um kleine Strampler und Söckchen zu verstauen, die man seinem Baby nach dem Saubermachen schnell anziehen kann.

Säuglinge spielen noch nicht wirklich mit Spielzeug, denn sie verbringen die meiste Zeit des Tages mit Schlafen, Essen und Verdauen. Dennoch ist es empfehlenswert, bereits Spielzeug für den Wonneproppen anzuschaffen, welches man zunächst einfach in einer Spielzeugtruhe packt und bei Bedarf herausholt. Babys wachsen unheimlich schnell und beginnen, sich für ihre Umwelt zu interessieren. Da sind Mobile, Bilderbücher, Kuscheltiere und Rasseln genau richtig und gehören daher in jedes gut ausgestattete Kinderzimmer.

Gemeinsam Leben und Wohnen mit Baby

Mit rund sechs Monaten können viele Kinder bereits sitzen und freuen sich, wenn sie ihre Eltern oder größeren Geschwister am Familientisch beim Essen beobachten können. Daher ist ein stabiler und gemütlicher Hochstuhl wichtig, in dem der Sprössling gefahrlos sitzen und seinen Brei essen kann. Andere Kinder, die noch nicht so sicher sitzen, lieben sogenannte Wipper, die überall mit hin genommen werden können und Kindern so ihre ersten Entdeckungsreisen in der Wohnung ermöglichen.

Gemeinsam wohnen bedeutet auch, Rücksicht zu nehmen und Gefahren für das Baby zu beseitigen. So sollten gefährliche Orte (Herd, Steckdosen, Balkon, Schubladen) gut abgesichert werden. In zahlreichen Babygeschäften gibt es mittlerweile viele praktische Hilfsmittel, mit denen man beispielsweise Steckdosen und Herd absichern sowie Schränke mit Chemikalien doppelt verriegeln kann.

 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema