Baby-Wellness - Wohltuende Entspannung für Babys und Kleinkinder

Wohltuendes Baby-Wellness für die kleinen Badegäste: Baby-plus-Familie.de informiert Eltern rund um ein entspannendes Wellness- und Spa-Vergnügen für Babys und Kleinkinder. Erfahren Sie, wie Sie Ihren kleinen Liebling mit unter anderem Baby-Massagen und Babyschwimmen wunderbar verwöhnen können.

Baby-Wellness - Wohltuende Entspannung für Babys und Kleinkinder

Viele Menschen setzen heutzutage auf Wellness, wollen hin und wieder vom stressigen Alltag abschalten und sich so richtig verwöhnen lassen. Ob der Gang in die Sauna, wohltuende Massagen oder sanfte Bewegungen im Wasser - nicht nur Erwachsenen tun die zahlreichen Wellnessangebote richtig gut, sondern auch Babys können nur wenige Monate nach der Geburt bereits davon profitieren. Das Baby-Wellness fördert die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern, ist meist spiel- und erlebnisorientiert gestaltet. Eltern haben schon früh die Möglichkeit gemeinsam mit dem Sprössling spezielle Kurse zu besuchen, können sich aber auch daheim ihre eigene kleine Wellness-Oase schaffen.

Wohltuende Entspannung für Babys und Kleinkinder

Hat der Nachwuchs die drei Monate erreicht, so bietet sich für Eltern und Kind das Babyschwimmen an. Die meisten Babys lieben das schwerelose Gefühl im warmen Wasser und zappeln fröhlich mit den Beinchen, wenn sie mit Mama oder Papa ein paar Übungen machen. Die Muskulatur wird dadurch enorm gestärkt und das Baby lernt schnell, seine Bewegungen zu koordinieren. Der Nachwuchs wird nach einem aufregenden Tag im Babybecken sicherlich fest und gut schlafen.

Auch wohltuende Massagen gehören zum festen Bestandteil von Baby-Wellness. Sind Kinder sehr unruhig, können nur schwer einschlafen oder haben sie schmerzhafte Koliken, dann wirken sich sanfte Baby-Massagen besonders positiv auf den Körper aus. Zusätzliche Öle und Düfte, sowie sanfte Klänge aus dem Radio, wecken im Baby ein Wohlgefühl und sorgen dafür, dass es wunderbar entspannen kann. Eine Massage stärkt die Bindung zwischen Kind und Mutter/Vater, denn die zarten Berührungen der warmen Hände spenden Geborgenheit und Schutz.

Viele Eltern gehen mit ihren Kindern - ob groß oder klein - in die Sauna, um gemeinsam zu entspannen. Die Sauna wirkt sich sehr positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus, beugt Allergien vor, entspannt Körper und Seele und stärkt die Abwehrkräfte. Natürlich dürfen Babys nicht länger als 5 Minuten in der höchstens 60 Grad warmen Schwitzkabine verbleiben und sollten anschließend schön warm eingepackt werden, bevor es an die frische Luft geht. Studien haben bewiesen, dass Babys, die regelmäßig mit in die Sauna gehen, besser und ruhiger schlafen und weniger an Infekten leiden.

Entspannen mit der ganzen Familie

Je entspannter die Eltern sind, desto ruhiger und ausgeglichener sind auch die Kinder. Daher sollte die gesamte Familie viel auf Erholung, gesunde Ernährung und Wellness setzen. Fallen die Kleinen nach einem ausgiebigen Wellnesstag entspannt und zufrieden ins Bett, so geht es auch für die Eltern ans Entspannen. Den Abend kann man gemütlich im eigenen Whirlpool ausklingen lassen und anschließend geht es ans Regenerieren im gesunden Wasserbett. Whirlpools sind mittlerweile sehr beliebt, denn sie sorgen dafür, dass Menschen tief entspannen und einfach die Seele baumeln lassen können. Unter www.masterwhirlpools.com gibt es noch viele weitere Informationen und Bilder zum Thema Whirlpool und Gesundheit. 

 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema