Endlich Mutter - Das ist mein neues Leben als Mama: Infos rund um den Alltag mit Baby, Kleinkind und Co.

„Hurra, ich bin Mama!“ – Alles rund um das neue Leben als Mutter: Baby-plus-Familie.de informiert über den ganz normalen Alltag einer Mutter mit Baby, Kleinkind und Co.!

Endlich Mutter - Das ist mein neues Leben als Mama: Infos rund um den Alltag mit Baby, Kleinkind und Co.

Für die meisten Frauen ist die Schwangerschaft eine besondere Phase im Leben, die anstehende Geburt ein unvergessliches Ereignis und der Alltag mit dem Nachwuchs dann die wahrlich schönste Zeit in ihrem Leben. Nichts ist mehr so, wie es mal war. Plötzlich gibt es ein kleines Baby, welches rund um die Uhr Aufmerksamkeit verlangt und das Leben ganz schön auf den Kopf stellen kann. Natürlich ist es am Anfang sicherlich nicht immer leicht, sich auf die Bedürfnisse des Kindes schnell einzustellen und oftmals schlägt die erste große Freude in Unsicherheit und Zweifel um. Doch hat die frisch gebackene Mutter erst einmal den Dreh raus, so läuft der Alltag wie von selbst und die Zeit mit dem Sprössling bringt immer wieder Freude. Damit Sie die erste Zeit als Mama mit Ihrem Baby garantiert erfolgreich meistern, informiert Sie Baby-plus-Familie.de umfassend rund um das Mutter sein und alles Wissenswerte hinsichtlich Baby, Kleinkind und Co.!

Mutter sein – So sieht das Leben einer fürsorglichen und liebevollen Mama aus…

Mutter zu sein ist für viele Frauen das schönste Gefühl im Leben. Schon während der Schwangerschaft bauen die meisten Frauen eine enge Bindung zu ihrem Baby auf, kommunizieren mit ihm und bereiten sich innerlich auf die große Aufgabe als Mutter vor. Wenn der Nachwuchs dann erstmal geboren ist, merken viele frisch gebackene Mamas, dass sie alles ein wenig unterschätzt haben und nun doch viel mehr Herausforderungen, als zuvor angenommen, auf einen warten. Das führt nicht selten dazu, dass Mütter anfangs oftmals bedrückt sind und Angst haben, sie könnten den Alltag mit dem Baby nicht meistern. Es ist deswegen überhaupt nicht verwerflich, wenn in der ersten Zeit auch mal Hilfe und Rat gesucht wird sowie Freunde oder Verwandte das Baby hüten.

Die Mutter und ihr Baby müssen sich erst aneinander gewöhnen, brauchen also viel Zeit und Ruhe, um sich kennenzulernen. Eine gute Mutter lernt schnell, die Bedürfnisse und Signale ihres Kindes zu deuten und entsprechend zu reagieren. Wenn sie vom Partner auch noch Unterstützung bekommt, dann geht der neue Alltag zu dritt schnell in eine Routine über und anfallende Aufgaben werden mit wesentlich einfacher angegangen.

Mutter sein: Eine Mutter stellt den sicheren Hafen des Kindes dar und ist Bindungsperson für den Nachwuchs. Schnell wächst sie in die Rolle hinein und kann sie mit der Zeit auch immer mehr genießen. Ein Baby vermittelt der Mutter das Gefühl, gebraucht zu werden, was bei vielen Frauen natürlich die Glückskurve und Muttergefühle noch weiter steigen lässt. Das Kind ist in der ersten Zeit die absolute Nummer eins, was nicht selten zu Eifersuchtsgefühlen seitens des Partners oder gar älterer Geschwister führen kann. Es ist daher wichtig, dass alle Familienmitglieder eingebunden werden, um auch deren Beziehung zum neuen Familienmitglied zu festigen.

Mutter sein und den Alltag als Mama mit Baby, Kleinkind und Co. erfolgreich meistern

Während man sich anfangs mit dem Wonneproppen eher zurückgezogen und sich vollends auf ihn konzentriert hat, kehrt irgendwann der Alltag mit seinen Problemen und Tücken zurück. Die frisch gebackene Mutter muss nun versuchen, alles unter einen Hut zu bringen und den Nachwuchs bestmöglich in alltägliche Erledigungen einzubeziehen. Mit Säuglingen und Kleinkindern ist dies gar nicht immer so einfach, denn diese halten sich eben nicht an bestimmte Zeiten oder funktionieren auf Knopfdruck. Der wöchentliche Einkauf im Supermarkt, ein Arztbesuch, die Fahrt mit dem Bus – alles kann zu einer echten Belastungsprobe werden, worauf die Mutter sich erst einstellen muss. Irgendwann geht sie jedoch mit einer gewissen Gelassenheit, ganz unverkrampft, an die Sache heran und kriegt solche Dinge gut in den Griff. Im Idealfall gibt es ja noch die Väter oder die Großeltern, die sich für einige Stunden um den Wonneproppen kümmern können.

Sind die Kinder schon etwas älter, so sind sie nicht immer leichter zu handhaben; trotz allem jedoch kann man sie hervorragend in wichtige Erledigungen und Aufgaben einbinden. Gemeinsame Einkäufe, Spaziergänge zur Oma, eine Autofahrt zum Kinderarzt – Kleinkinder oder auch schon ältere Kinder lieben Abwechslung und sehen gerne neue Dinge und Menschen. Auch interessieren sie sich für alles, was die Mama im Haushalt macht, helfen gerne mit oder beschäftigen sich auch schon für mehrere Stunden alleine. Die Mutter kann also beruhigter den Alltag angehen, sich aber natürlich auch weiterhin erholsame Auszeiten gönnen, die sie gemeinsam mit dem Kind (und auch dem Vater) genießen kann. 

Mama sein leicht gemacht: Das sind die typischen Aufgaben einer Mutter!

Mama sein und Mutterschaft: Eine fürsorgliche Mutter sorgt dafür, dass ihr Baby sich wohl fühlt und es all das bekommt, was es braucht. Dazu zählen das Füttern, die Pflege und natürlich auch die gemeinsame Kuschelzeit. Säuglinge schlafen die ersten Lebenswochen überwiegend, sind sehr hilfebedürftig und auf die Pflege ihrer Mama angewiesen. Ihnen wird das Fläschchen bzw. die Brust gegeben, es im Arm gewogen und beim Einschlafen beobachtet. Ab und zu geht es raus an die frische Luft, wenn zum Beispiel wichtige Vorsorgetermine beim Kinderarzt anstehen.

Kleinkinder verlangen schon etwas mehr Aufmerksamkeit und wollen auch mal beschäftigt werden. Neben dem Füttern und Wickeln sind vor allem das Spielen und das Erkunden der Umwelt in dem Alter sehr bedeutend. Mütter sollten daher genügend Ruhe und Zeit haben, sich mit ihrem Nachwuchs zu beschäftigen, Gleichaltrige treffen und erste Interessen und Fertigkeiten des Kindes fördern.

Manche Kinder besuchen bereits einen Kindergarten, was für viele Mütter oftmals eine große Entlastung darstellt, wenn sie selbst berufstätig sind. Dennoch sind Kindergarten- und Vorschulkinder nicht einfacher zu hüten, denn diese haben nun ihren eigenen Kopf, möchten ihre Freunde zum Spielen besuchen, müssen zwei Mal in der Woche zum Sport gefahren werden oder sind auf einem Kindergeburtstag eingeladen. Mit jedem neuen Alter des Kindes stehen der Mutter auch neue Herausforderungen bevor, sodass das Leben mit dem Nachwuchs generell nie langweilig werden kann.

 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema