Vom Mutter werden und Mutter sein: Wir blicken hinter die Kulissen der Mutterschaft!

Alles rund um das Mutter werden und das Mutter sein – Wissenswertes über die erste Zeit als Mutter: Baby-plus-Familie.de informiert in umfassender und profunder Hinsicht über die generelle Mutterschaft und das Glück, Mutter werden bzw. Mutter sein zu dürfen!

Vom Mutter werden und Mutter sein: Wir blicken hinter die Kulissen der Mutterschaft!

Schon das Mutter werden ist nicht unbedingt die einfachste Sache im Leben, aber das Mutter sein ist wohl umso schwieriger und stellt die eine oder andere Frau sicherlich vor große Herausforderungen. Zum Mutter sein ist keine Frau geboren, weshalb es nach der Geburt auch hin und wieder zu großen Unsicherheiten kommen kann und die erste Zeit mit dem Nachwuchs eine enorme Umstellung bedeutet. Dennoch genießen die meisten Frauen ihre Mutterrolle, gehen darin richtig auf und schaffen es nach einer gewissen Zeit, ihren Alltag nahezu problemlos zu meistern. Wenn Sie mehr über das Mutter sein, das Mutter werden sowie die allgemeine Mutterschaft erfahren möchten, dann sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Baby-plus-Familie.de informiert umfassend über das, was eine Mutter in ihrer Mutterschaft alles erwartet!

Mutter sein und Mutter werden: Die neue Rolle als Mutter

Mutter sein ist eine Lebensaufgabe, die nicht immer einfach zu bewältigen ist. Sie bringt Freude und ungeahnte schöne Überraschungen, aber auch beängstigende Probleme und Unsicherheiten, die bewältigt werden müssen. Das Leben und der Alltag ändern sich mit einem Schlag und nach der Geburt ist nichts mehr so, wie es einmal war. Ein Baby benötigt 24 Stunden am Tag Pflege und Aufmerksamkeit und nimmt dabei keine Rücksicht auf das Wohlergehen seiner Mutter. Ganz neue Verpflichtungen stehen nun auf dem Programm und die Verantwortung gegenüber einem hilflosen kleinen Wesen ist riesengroß. Natürlich muss sich eine frisch gebackene Mutter da erst einmal hineinfinden und sich auf die neue Situation einstellen. Zwar hatte sie 40 Wochen Zeit, sich mit der künftigen Rolle als Mutter auseinanderzusetzen, aber meistens kommt es ja anders als erwartet und so wirklich planen lassen sich die Dinge nicht.

Vom Mutter sein und Mutter werden: Kein Kind ist gleich und daher sind gutgemeinte Tipps von Freunden und Verwandten nicht immer unbedingt so gut umzusetzen. Die Frau muss ihren Alltag komplett auf die Bedürfnisse ihres Sprösslings anpassen, einen Rhythmus und Routine finden. Das Baby spielt im Leben einer Mutter sprichwörtlich meist die erste „Geige“; Hobbies, Beruf und Freunde nehmen für eine Zeit lang nur den zweiten Rang ein. Dies führt oft zu Unmut und Frust, wobei die Zeiten mit dem Nachwuchs sehr genossen werden und man in diesem Fall gerne Abstriche macht.

Kinder wachsen unheimlich schnell und machen gerade in den ersten Lebensmonaten so viele Entwicklungsstufen durch, dass man jede Minute mit dem Wonneproppen genießen sollte. Eine Mutter ist im Rahmen ihrer Mutterschaft nicht nur Ernährer und Bindungsperson, sondern auch Lehrer und Erzieher, die ihr Kind auf das facettenreiche Leben vorbereiten soll. Wenn sie dabei Hilfe in Anspruch nimmt, ist das keineswegs verwerflich, denn das Mutter sein ist nicht immer leicht und ein bisschen Ruhe und Entspannung hat sich die Frau ja auch mal verdient, damit sie neue Energie für ihr Baby tanken kann.

Die Mutterschaft unter der Lupe: Ein komplett neuer Alltag als Mutter

Mit der Geburt eines Kindes verändert sich das gesamte Leben einer Frau. Nun kann man nicht mehr einfach mal so mit der besten Freundin um die Häuser ziehen oder täglich ins Fitnesscenter gehen, sondern muss sich liebevoll um den Nachwuchs kümmern, der viele Bedürfnisse hat. An Schlaf ist für viele frisch gebackene Mütter in den ersten Monaten nach der Geburt kaum mehr zu denken, denn das Kind hat in regelmäßigen Abständen Hunger oder möchte einfach nur im Arm geschaukelt werden. Auch wenn ein Säugling viel schläft, wird eine Frau in der Mutterschaft kaum Zeit und Lust finden, sich um Haus und Hof zu kümmern, denn sie selbst ist sehr erschöpft und nutzt die ruhigen Minuten meist selbst dafür, sich zu entspannen und neue Kraft zu tanken. Mutter sein macht glücklich, aber geht auch ganz schön an die Substanz – oftmals wird dies sehr unterschätzt.

Für Mütter ergeben sich heutzutage viele Möglichkeiten der Alltagsgestaltung mit einem Baby. Sie können sich in Krabbelgruppen treffen, dort neue Freundschaften schließen und sich untereinander über das Leben mit ihrem Nachwuchs austauschen. Auch Gymnastikkurse und Babyschwimm-Angebote sind sehr beliebt bei Müttern, die den Großteil des Tages alleine mit ihrem Wonneproppen verbringen. Die Frau lernt neue Dinge kennen und wächst mit jedem neuen Tag und jeder neuen Erfahrung ein Stück weiter in die Mutterrolle und Mutterschaft hinein. 

 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema