Der erste Kindergeburtstag: Eine nette und lustige Kinderparty mit vielen kleinen Gästen

Der erste Kindergeburtstag Ihres Sprösslings – so könnten Sie eine lustige Kinderparty für Ihr Geburtstagskind ausrichten: Baby-plus-Familie.de berät über den ersten Kindergeburtstag und dessen Gestaltung bzw. Ablauf. Erfahren Sie alles hinsichtlich Einladungskarten, Kindergeburtstagskuchen bzw. Kindergeburtstagsorte, Kindergeburtstagsspiele, Geschenke und vieles mehr.

Der erste Kindergeburtstag: Eine nette und lustige Kinderparty  mit vielen kleinen Gästen

Der erste Geburtstag ist sicherlich etwas ganz Besonderes – nicht nur für das Kleinkind selbst, sondern auch für seine Eltern, die zum ersten Mal eine große Kinderparty planen und ihrem Wonneproppen einen unvergesslichen Tag bescheren möchten. Neben vielen kleinen Gästen, kindgerechten Speisen und Dekorationen, sind vor allem amüsante Spiele und gute Unterhaltung für die kleinen Besucher sehr wichtig. Schließlich soll der erste Kindergeburtstag aufregend und spannend sein und nicht zu einer Tortur für die veranstaltenden Eltern werden…

Der erste Kindergeburtstag: Ein ganz besonderer Tag für das Geburtstagskind!

Eltern sollten sich bereits weit im Voraus über den anstehenden Kindergeburtstag ihres Nachwuchses Gedanken machen, denn schließlich kommen ganz besondere Gäste, die gut unterhalten werden möchten. Es beginnt mit dem Verschicken von Einladungskarten und der Anschaffung sämtlicher Dekorationen. Ein Kindergeburtstag kann gar nicht bunt genug sein, denn Kinder lieben Farben und sind von bunten Luftballons, üppigen Girlanden und glitzernden Luftschlangen meist sehr angetan. Des Weiteren sollten leckere Speisen, die von Kindern in diesem Alter gut verzehrt werden können, zubereitet werden. Dazu zählen zum Beispiel Puddings, Grießbrei oder auch Kekse. Natürlich darf eine bunte Kindergeburtstagstorte bzw. Kindergeburtstagskuchen mit einer großen Kerze keinesfalls fehlen.

Alle eingeladenen kleinen Gäste werden von ihren Eltern zum Kindergeburtstag bzw. zur Kinderparty gebracht, haben ein kleines Geschenk dabei, welches sie dem Geburtstagskind übergeben. Entweder werden Geschenke sofort geöffnet oder aber auf den Geburtstagstisch gelegt und später in aller Ruhe ausgepackt, um Streitereien zwischen den Kindern zu vermeiden.

Gleich im Anschluss geht es an das Kuchen essen. Oftmals ist eine große Picknick-Decke auf dem Fußboden wesentlich praktischer, als ein Dutzend Kinder um den großen Esstisch zu versammeln. Da kann ruhig ordentlich gekleckert werden. Empfehlenswert ist es, mehrere Erwachsene als Helfer zu engagieren, denn kleine Kinder brauchen bei vielen Dingen Hilfe und müssen gut beobachtet werden. Nach dem gemeinsamen Essen geht es daran, die Kinder zu unterhalten.

Ein bisschen Spaß muss sein – beim Kindergeburtstag bzw. bei der Kinderparty!

Viele Eltern engagieren Clowns oder Zauberer, die für Unterhaltung auf dem Kindergeburtstag sorgen. Mit einem Jahr sitzen Kinder jedoch noch nicht lange still und können nur bedingt dem Geschehen folgen – Eltern sollten sich daher selbst lustige Spiele und ein buntes Unterhaltungsprogramm überlegen. Ein Puppentheater weckt sicherlich die Neugier der jungen Partygäste, aber auch gemeinsame Spiele, wie Klötze in einen Kasten werfen, machen ihnen bestimmt Freude. Warum mit den kleinen Kindern nicht etwas malen oder kneten? Lustige Kinderlieder hören und mit den Kleinen tanzen, eine tolle Geschichte vorlesen oder einfach nur Faxen machen? – Der Kreativität der Eltern sind in diesem Fall keinerlei Grenzen gesetzt.

Höchstens zwei Stunden sollte ein Kindergeburtstag bzw. eine Kinderparty dauern, denn mit einem Jahr sind Kinder schnell müde und werden bei zu viel Trubel auch leicht quengelig. Auch das Auspacken der Geschenke kann bis zum nächsten Tag warten, sobald der Wonneproppen ausgeschlafen und munter ist.

Wenn alle Gäste erst einmal weg sind, fällt das Geburtstagskind bestimmt in einen wohligen Schlaf, ist glücklich und zufrieden über die Party, an der ihm viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde, es leckere Speisen gab und viele nette Gäste zugegen waren…

 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema