Basteln mit Kleinkindern: Bastelideen und kreative Bastelecke für Ihr Kleinkind!

Lustiges und kreatives Basteln mit Kleinkindern: Baby-plus-Familie.de präsentiert sich als erstklassige Bastelecke für Sie und Ihr Kleinkind – kommen Sie also mit uns mit und entdecken Sie tolle Bastelideen für ein spaßiges und kunterbuntes Basteln mit Kleinkindern!

Basteln mit Kleinkindern: Bastelideen und kreative Bastelecke für Ihr Kleinkind!

Schon mit einem Jahr sind Kleinkinder sehr neugierig und wollen viele Dinge ausprobieren. Sie beobachten mit Kulleraugen die große Schwester, die gerade an einem Bastelprojekt arbeitet und würden am liebsten selbst Hand anlegen. Mit zwei Jahren können dann bereits erste kreative und effektive Bastelstunden mit dem Nachwuchs begonnen werden, denn nun sitzt das Kind für längere Zeit still und kann Anweisungen besser verinnerlichen. Es lernt mit vielen Bastelutensilien umzugehen und ist dann meist ganz stolz auf sein gebasteltes Meisterwerk. Wenn auch Sie mehr über das Basteln mit Kleinkindern wissen möchten, dann sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Baby-plus-Familie.de präsentiert Ihnen tolle Bastelideen für Kleinkinder und erklärt im Rahmen unserer kreativen Bastelecke, wie Ihr Sprössling seine kreativen Fertigkeiten und Fähigkeiten bestmöglich anwenden kann.

Kreative Bastelecke: Basteln mit Kleinkindern macht Spaß und fördert die Entwicklung

Basteln mit Kleinkindern sowie allgemeines Basteln macht Spaß – das kann man wohl kaum abstreiten, denn die Möglichkeiten sind einfach riesengroß und man hat immer wieder neue Ideen, etwas Tolles zu zaubern. Kleinkinder lieben es bunt, lassen ihrer Kreativität gerne freien Lauf und sind meist ganz vertieft in Dinge, die ihnen Spaß machen. Sie interessieren sich sehr für neue Dinge, lernen mit dem Basteln und Bastelideen besondere Eigenschaften verschiedener Materialien kennen und entdecken immer wieder neue Möglichkeiten, welche mit bestimmten Bastelutensilien umzusetzen sind. Gerade in der Gruppe im Sinne einer kreativen Bastelecke fühlen sich Kinder gut aufgehoben, lernen, sich untereinander zu helfen und vergleichen ihre Bastelobjekte mit Vorliebe.

Sowohl das motorische Geschick, als auch die geistige Entwicklung des Kleinkindes wird beim Basteln gefördert. Das Schneiden, das Falten, das Kleben - all dies sind Fähigkeiten, die beim Basteln mit Kleinkindern hervorragend trainiert werden und sich mit jeder Bastelstunde verbessern. Kinder denken viel nach, wenn sie sich kreativ entfalten. Sie werden schnell merken, dass Tonpapier nicht so gut klebt, wie Transparentpapier und Papier sich wesentlich besser schneiden lässt, als Pappe. Der Lerneffekt ist also hoch und dementsprechend wird auch das Ergebnis des Bastelmodells mit jedem Mal etwas besser. Kleinkinder lernen, sich zu konzentrieren und entwickeln mit der Zeit so etwas wie Präzision bei ihren Bastelideen. Während das Schneiden anfangs sicherlich noch im Zick-Zack stattgefunden hat, so zeigt sich nach einigen Malen eine sichtlich geradere Linie. Kleine Papierkugeln kleben zu Beginn wohl mehr an der Hand, als auf der Pappe, was jedoch auch besser wird. Das Basteln mit Kleinkindern macht also nicht nur Spaß, sondern ist pädagogisch sehr wertvoll, denn geistige und motorische Fertigkeiten werden gezielt trainiert und sind für das spätere Leben von großer Bedeutung.

Eine tolle Bastelstunde: Bastelideen für Kleinkinder und kreatives Basteln mit Kleinkindern

Kreative Bastelecke und aufregende Bastelideen: Eine Bastelstunde sollte vom erwachsenen Betreuer gut organisiert werden, denn Kleinkinder können es meist kaum erwarten, endlich loszulegen. Was soll gebastelt werden? Das ist die erste Frage, die sich Eltern und Erzieher stellen sollen. Meist ergeben sich viele Möglichkeiten – vor allem dann, wenn bestimmte Feiertage anstehen oder Dinge aus der Natur ins Bastelgeschehen einbezogen werden können: Kastanien sammeln, hübsche Blätter von den Bäumen suchen oder eben eine tolle Weihnachtsdekoration oder ein Geschenk für die Mama zum Muttertag basteln – es wird sich immer etwas Passendes finden, was Kleinkindern dann auch große Freude bereitet.

Sämtliche Materialien, die für das Basteln mit Kleinkindern und die unterschiedlichen Bastelideen benötigt werden, sollten bereit gestellt werden. Damit es jedoch keine Streitereien oder Unruhen am Basteltisch gibt, sollte jedes teilnehmende Kind seine eigenen Utensilien haben. Dazu zählen Scheren, Klebestifte, bunte Accessoires, ausreichend farbiges Papier bzw. Buntpapier aus verschiedenen Materialien, Pinsel und vieles mehr.

Ein Anschauungsobjekt ist sehr sinnvoll, damit sich die Kinder bereits vorab ein Bild machen können, was sie denn eigentlich basteln wollen. Wichtig zu wissen ist, dass Kinder Bilder und Objekte sehr schnell verinnerlichen können, während eine reine mündliche Bastelanleitung wohl eher zu Missverständnissen und Fehlinterpretationen führt.

Komplexe Basteleinheiten, in denen ein exaktes Knicken von Papier und Abmessen wichtig sind, sollten im jungen Alter vermieden werden. Kleinkinder sind schnell verzweifelt und wütend, wenn etwas nicht klappt und verlieren dann die Lust am Basteln. Daher sind leichte Objekte, die auch jedes Kleinkind basteln kann, zu empfehlen.

Kinder lieben Tiere. Warum also nicht einen kleinen Igel mit richtigen Stacheln basteln? Aus braunem Tonpapier wird ein Igel ausgeschnitten, der als Grundlage dient. Anschließend bekommen die Kinder einen Haufen Strohhalme, die sie kleinschneiden und anschließend als Stacheln auf den Igelkörper kleben müssen; ein schwarzer Knopf als Nase und schon ist der kleine Igel fertig.

Zur Weihnachtszeit kann man gar nicht genug an Dekorationen von Kindern im Hause haben. Ein Schneemann-Mobile ist sicherlich besonders schick und wird von Kleinkindern gerne gebastelt: Drei verschieden große Kreise ausschneiden und diese dann mit einer dicken Wollschnur zusammenkleben. Anschließend kann jedes Kind dem Schneemann seine persönliche Note aufsetzen, ihn mit Hut und Besen ausstatten und bunt bemalen.

Ein Windlicht zu basteln ist sicherlich ebenfalls eine tolle Idee und besonders für Kleinkinder nicht schwer. Auf einem kleinen Glas (Beispiel: Marmeladenglas) werden ganz viele bunte Schnipsel Transparentpapier geklebt, die für ein nettes Farbspiel sorgen, wenn dann das Teelicht darin flackert.

Auch Laternen sind ein beliebtes Bastelobjekt von Kindern. Hierbei wird lediglich ein Tetrapack benötigt, welches oben ausgeschnitten und ausgewaschen wird: Dieses Tetrapack dann mit Tonpapier umkleben und die Kinder kreativ sein lassen. Federn, Papierkugeln, Glitzersteine – es kann alles verwendet werden, damit die Laterne zu einem echten Unikat wird. Zu guter Letzt werden Löcher für die Halterung in das Papier gestanzt und schon kann der Laternenumzug beginnen.

Die meisten Kinder im Kleinkindalter können es kaum erwarten, endlich die Schulbank zu drücken. Daher basteln sie mit Sicherheit sehr gerne eine Schultüte, die sie bekleben, bemalen und auch füllen können. Es sollte sehr stabiles Material verwendet werden, denn schließlich soll die Tüte ja eine Weile halten. 

 
 

Themen dieses Artikels



Interessante Bücher zu diesem Thema