Artikel zum Schlagwort "Bakterien"

stillen_richtig-stillen-zufüttern

Die beste Nahrung für ein Baby ist bekanntlich die Muttermilch. Sie enthält wichtige Nährstoffe, die das Wachstum und die Entwicklung des Nachwuchses fördern, kostet keinen Cent und ist auch immer vorrätig. Viele frisch gebackene Mamas haben anfangs noch große Probleme...

 
kinderkrankheiten_scharlach

Jedes Kind wird irgendwann einmal krank und braucht dann besonders viel Zuwendung und Fürsorge. Viele Infektionskrankheiten treten vorrangig im Kindergarten- oder Schulalter auf, denn der kleine Körper besitzt noch keine Antikörper gegen gewisse Krankheitserreger, die Erwachsene l&aum...

 
ernaehrung-schwangerschaft_ungesundes-geaehrliches-essen

Die meisten Frauen leiden während ihrer Schwangerschaft an Heißhungerattacken, haben ungewöhnliche Essgelüste und besondere Abneigungen gegen spezielle Lebensmittel. Das ist auch gut so, denn der Körper stellt sich nun um und signalisiert der werdenden Mutter, dass sie sich...

 
kinderkrankheiten_fieber-bei-kindern-fieber-bei-kleinkindern

Kinder erkranken häufig und durchleben typische Kinderkrankheiten, wie u.a. Windpocken, Mumps oder Röteln. Je nach Alter und mentaler Verfassung des Kindes, zeigen sich charakteristische Symptome, die sofort auf eine bestimmte Krankheit schließen lassen. Fieber ist dabei eine der h&a...

 
saeugling_schnupfen-bei-saeuglingen

In den ersten sechs Lebensmonaten kommt es häufig vor, dass Säuglinge einen Schnupfen bekommen, denn das Immunsystem ist noch nicht völlig ausgereift und besonders anfällig für Bakterien und Keime. Auch häufige Temperaturwechsel kann der kleine Körper nur schwer ve...

 
babynahrung_babynahrung-selber-kochen

Ungefähr mit sechs Monaten sollten Babys an Beikost gewöhnt werden. Die Milch allein macht nicht mehr satt und der Bedarf an zusätzlichen Vitaminen und Mineralien steigt stetig an, sodass neben dem Stillen oder Füttern von Säuglingsmilch in jedem Fall erste Breie auf dem Spe...